PatientInneninformationInformationen-für-Patienten

Sie befinden sich hier:

  1. Kureinrichtung
  2. Informationen
  3. PatientInneninformation

Informationen für Patientinnen und Patienten

Ansprechpartnerin für Kurberatung und -vermittlung: Yvonne König

Ansprechpartnerin

Frau
Yvonne König

Tel: 0361 744399-45
Fax: 0361 744399-49
yvonne.koenig@drk-thueringen.de

Unsere Patientinnen und Patienten kommen mit verschiedenen Bedürfnissen und Erkrankungen in unsere Vorsorge-/Reha-Klinik. Damit sich alle am Ende wohlfühlen und für sich einen maximalen Kurerfolg verbuchen können, haben wir hier wichtige Informationen und Regeln formuliert. Deren Beachtung hat sich für den Therapieerfolg und das konstruktive Miteinander in den vergangenen Jahren bewährt.

Stationäre Leistung der Krankenkasse
Ihr Aufenthalt in unserer Klinik ist eine von der Krankenkasse finanzierte Maßnahme, und so steht diese im Mittelpunkt des Geschehens. Therapeutische Verordnungen wie Gruppengespräche, Entspannungs- und Bewegungstherapie dienen der Verbesserung Ihrer Gesundheit und Ihres Befindens. Die Kostenträger erwarten von Ihnen, dass Sie die Verordnungen wahrnehmen und aktiv mitwirken, damit die Maßnahme für Sie ein Erfolg wird.

Gesetzlicher Eigenanteil
Der Eigenanteil ist 14 Tage vor Maßnahmebeginn zu zahlen (entsprechend der Rechnung, die Sie von uns erhalten). Der Zahlungsnachweis ist als ausgedrucktes Dokument in der Einrichtung abzugeben.
Bei einer Befreiung legen Sie Ihre Befreiungskarte als Nachweis vor.

Maßnahmeunterbrechung
Die Unterbrechung der Maßnahme bzw. vorzeitige Abreise ist nur aus dringenden medizinischen oder nachgewiesenen psychosozialen Gründen möglich und kann nur vom Kurarzt entschieden werden. Eine vorzeitige Abreise aus anderen Gründen ist nicht gestattet. Die Zuwiderhandlung würde als Abbruch des Heilverfahrens gewertet. Die finanziellen Folgen trägt in dem Fall die Patientin.

Ernährung
Wir bieten Ihnen eine ausgewogene Vollkost an - energiedefinierte, cholesterinarme, vegetarische Kost sind möglich. Für eine diabetische, glutenfreie, laktosefreie oder Magenschonkost legen Sie bitte eine entsprechende ärztliche Verordnung vor. Teilen Sie uns vor Antritt der Maßnahme die entsprechenden Sonderkostformen auf dem Anmeldebogen mit.

Mahlzeiten
Das Frühstück und Abendbrot nehmen Sie gemeinsam mit Ihren Kindern zu festgelegten Essenszeiten im Speisesaal ein. Mittags essen Erwachsene und Kinder getrennt. Die Mahlzeiten strukturieren und ordnen den Klinikalltag und sind für die Regeneration wichtig. Versäumte Mahlzeiten können nicht nachgefordert werden. Bitte informieren Sie uns bei Krankheit, damit wir die Mahlzeiten mit Ihnen regeln können.

Rauchen
Der Aufenthalt bei uns kann eine gute Chance sein, das Rauchen aufzugeben. Das Rauchen ist in allen Gebäuden der Klinik nicht gestattet. Rauchen im Zimmer und den Gebäuden kann jederzeit Feueralarm auslösen, der direkt zur Feuerwehr durchgeschaltet wird. Bitte nutzen Sie den für das Rauchen ausgewiesenen Platz.

Elektrische Geräte
Für Ihre kleine Wäsche stehen Ihnen Münzwaschmaschinen und Münztrockner gegen Gebühr sowie Flügeltrockner und Bügeleisen zur Verfügung. Es wird darum gebeten, private Bügeleisen, Tauchsieder Kaffeemaschinen u. ä. nicht mitzubringen.

Besuch
Ihr erstes Kurwochenende sollte besucherfrei sein. Ab dem 2. Wochenende können Sie Ihren Angehörigen unsere Einrichtung gern zeigen. Tragen Sie in jedem Fall Ihre Besucher in die vorgesehenen Listen an der Rezeption ein. Beachten Sie bitte, dass Besuch sich nicht längere Zeit im Haus aufhalten sollte, weil sich andere Kurgäste dadurch gestört fühlen können. Übernachtungen von Besuchern im Haus sind nicht möglich.

Für Kreativangebote und Fahrten außerhalb der Therapiezeiten planen Sie bitte eine geringe Gebühr ein. Diese speziellen Angebote halten wir für Sie zusätzlich vor, diese sind freiwillig, nicht Teil Ihres Therapieplanes. Das gemeinsame Erleben und Gestalten gesundheits-, beziehungs- und wahrnehmungsfördernder Angebote steht dabei im Mittelpunkt. Die Beziehungen zwischen Ihnen und Ihrem Kind können so aktiviert und intensiviert und das Sozialverhalten gefördert werden.

Ruhezeiten
Regelmäßige Ruhe ist für viele Patientinnen/Patienten Grundlage für den angestrebten Kurerfolg. Lärm und Ruhestörungen sind vor allem während der Mittags- und Abendstunden (ab 20.00 Uhr) zu vermeiden. Für Ihr(e) Kind(er) und deren Beaufsichtigung sind Sie generell selbst verantwortlich. Ausnahmen: Ihr(e) Kind(er) befinden sich im Kinderhaus oder nehmen an einer Therapie bzw. an einer vom Kurhaus angebotenen Veranstaltung teil.

Nachrichten
Über Nachrichten und Postsendungen, die für Sie eingetroffen sind, benachrichtigen wir Sie an der Rezeption. Hausinterne Informationen und Angebote für Freizeitaktivitäten finden Sie an den Aushängen gegenüber der Rezeption bzw. im Eingangsbereich des Schlosses.

Telefon
Jedes Appartement ist mit einem Telefon ausgestattet. Für dessen Freischaltung zahlen Sie 10 €. Sie allein entscheiden, wem Sie die Durchwahlnummer geben. Machen Sie Ihre Angehörigen darauf aufmerksam, dass Ihre Erreichbarkeit (auch Handy) tagsüber eingeschränkt ist. Das Benutzen von Handys in den öffentlichen Bereichen des Kurhauses kann von anderen Kurgästen als störend empfunden werden und sollte dort unterbleiben. Während der Anwendungen sind Telefonate unerwünscht; lassen Sie Ihre Handys zu den Therapiezeiten auf Ihren Zimmern.

Tablets, Laptops und PC
Wir gewähren Ihnen am hauseigenen PC kostenlosen Zugang zum Internet. WLAN steht nicht zur Verfügung.

Notfälle (nachts)
In Notsituationen rufen Sie den Bereitschaftsdienst  über das Telefon in Ihrem Appartement.

Medikamente
Bringen Sie Medikamente, die Sie regelmäßig einnehmen müssen, zur Kur mit. Kühlpflichtige Medikamente können im medizinischen Zentrum zur Aufbewahrung abgegeben werden.

Haftung
Wir können für Ihr mitgebrachtes Eigentum keine Haftung übernehmen. Der Haftungsausschluss gilt auch für die Nutzung des verschließbaren Faches in Ihrem Zimmerschrank. Um Ärger und Missverständnisse zu vermeiden, empfehlen wir, die Tür Ihres Appartements und das Schrankfach bei Abwesenheit stets abzuschließen.

Nutzung der Spielgeräte im Freizeitbereich des Schlossparks
Bitte beachten Sie, dass die Nutzung der Spielgeräte im Schlosspark generell auf eigene Gefahr und Haftung erfolgt.

Abreise
Am Abreisetag bitten wir Sie Ihr Appartement bis spätestens 10 Uhr zu verlassen und den Schlüssel an der Rezeption gegen Rückgabe des Schlüsselpfandes (5,00 €) abzugeben. Bei Verlust muss Ihnen die Verwaltung für eine Ersatzbeschaffung Kosten berechnen.

Jede schriftliche Regelung ist nur so gut wie die Bereitschaft der Betroffenen, sie verbindlich anzuerkennen. Dabei sind Höflichkeit und rücksichtsvoller Umgang miteinander oft wertvoller als jede noch so gut formulierte schriftliche Hausordnung.

Grobe Verstöße gegen diese Regeln können den Abbruch der Maßnahme zur Folge haben.

Diese Regeln sind aus der Erfahrung miteinander entstanden und wurden durch das Team von "Schloss Neuhaus" und durch ehemalige Patientinnen geprägt.

Wir freuen uns auf ein gutes Miteinander!

Patient:inneninformation zum Download (PDF, 69 KB)