Kurbedürftig?Kurbedürftig?

Sie befinden sich hier:

  1. Beratung/Anträge
  2. Beratung - überregional & kostenlos
  3. Kurbedürftig?

Kurbedürftig?

Ansprechpartnerin für Kurberatung und -vermittlung: Yvonne König

Ansprechpartnerin

Frau
Yvonne König

Tel: 0361 744399-45
Fax: 0361 744399-49
yvonne.koenig@drk-thueringen.de

24 Stunden am Tag für die Familie da sein, Kinder erziehen, kranke Kinder pflegen, den Haushalt managen, dem Partner den Rücken frei halten, selber im Beruf engagiert sein oder auf der Suche nach einem Arbeitsplatz. Die vielfältigen Rollenanforderungen an Sie als Mutter und Frau lassen sich oft nur schwer miteinander vereinbaren. Dazu kommen weitere Anforderungen wie die Pflege eines Familienmitgliedes, eine instabile oder zerbrochene Partnerschaft, wirtschaftliche Schwierigkeiten, Arbeitsplatzverlust, zunehmende soziale Isolation oder krank machende Umwelteinflüsse.

An ihrem „Arbeitsplatz Familie“ erleben Mütter häufig:

  • Nachtschichten
  • lange Einsatzzeiten
  • Termindruck
  • Lärmbelästigung
  • wenig Entlastungsmöglichkeiten
  • kaum Anerkennung
  • wenig Auszeiten/ Urlaub

Im Spannungsfeld von ständigen Anforderungen und Überforderungen einerseits und mangelnder Entlastung und Regeneration andererseits entwickeln Mütter Gesundheitsstörungen und Krankheitssymptome, die das Leben und den Alltag erheblich beeinträchtigen:

  • Rückenprobleme, Verspannungen
  • Niedergeschlagenheit, Ängste
  • Unausgeglichenheit
  • Kopfschmerz
  • Schlaflosigkeit, Schlafstörungen
  • Herz-Kreislaufprobleme
  • Magendrücken, Verdauungsprobleme
  • Über- und Untergewicht
  • Haut- und Atemwegserkrankungen
  • Infektanfälligkeit

Die zahlreichen täglichen An- und Überforderungen führen schließlich dazu, dass Mütter zunehmend weniger für die eigene Gesundheit tun, eigene Bedürfnisse hinten an stellen und weniger aktiv am Leben teilnehmen. Das hat Auswirkungen auf Familie und Partnerschaft und besonders auf die Mutter-Kind-Beziehung. Die kindliche Entwicklung und Gesundheit kann dadurch gestört werden; häufig leiden Kinder unter Atemwegserkrankungen, Entwicklungsverzögerungen- oder Störungen und haben Probleme, das Leben emotional und sozial zu erleben und sich entsprechend zu verhalten. Diese Wechselwirkung zwischen der Belastung der Mutter und der Belastung des Kindes wurde in Studien nachgewiesen.

Auch Väter unterliegen immer mehr Belastungen dadurch, dass sie mehr Familienverantwortung tragen.

Sie wollen sowohl ihren Kindern und der Partnerschaft gerecht werden als auch die beruflichen Erwartungen an sie erfüllen. Vielfältige Belastungen werden zum Dauerstress, wodurch die Kraftreserven aufgebraucht werden. Dann können gesundheitliche Probleme auftauchen:

  • Starke Erschöpfung
  • Schlafstörungen
  • Unruhe, Angstzustände
  • Kopf- und Rückenschmerzen
  • Magen-Darm-Störungen
  • Herz-Kreislauf-Beschwerden

Wenn diese und andere Beschwerden auftreten, können sie ein Hinweis darauf sein, dass die Grenzen der Belastung erreicht sind. Dann brauchen Väter wirksame Unterstützung in Form eine Vater-Kind-Kur.